Autor Thema: Ihre Stimme zählt - Diabetesforschung  (Gelesen 2625 mal)

Offline MariaSillker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Diabetestyp: Kein Diabetes
  • Therapie: ---
Ihre Stimme zählt - Diabetesforschung
« am: Januar 25, 2018, 14:57 »
Liebe Mitglieder,

Ich bin Doktorandin an der Universität Bremen und arbeite in der Diabetesforschung. Dabei fokussiere ich mich auf die Kontrolle des Blutzuckerspiegels und das Krankheitsmanagement von Diabetikern. Ich möchte Sie hiermit gerne dazu einladen, an einer Umfrage teilzunehmen. Sie dauert circa 6 Minuten. Mit Ihrer Teilnahme haben Sie die Chance, einen Amazon-Gutschein zu gewinnen. Über Ihre Unterstützung und Ihr Feedback in der Kommentar-Box würde ich mich sehr freuen. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag/ein schönes Wochenende! :)

Hier geht es zu der Umfrage: http://www.bips-institut.de/umfrage-tool/index.php/815683?newtest=Y&lang=de

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15993
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ihre Stimme zählt - Diabetesforschung
« Antwort #1 am: Januar 26, 2018, 11:54 »
Hab ich gerade gemacht :super:

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline moewe

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 946
  • Country: de
  • Elfen sind zauberhaft...
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ihre Stimme zählt - Diabetesforschung
« Antwort #2 am: Januar 26, 2018, 11:58 »
hatte schon gestern teilgenommen ;-)
DM1 seit 1974, CSII seit 31.1.06, jetzt Akku Chek Combo mit Novorapid, Akku Chek Aviva, Connect, Guide,  Sidiary für Iphone, online und USB-Stick (leider nicht mehr)

Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1009
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ihre Stimme zählt - Diabetesforschung
« Antwort #3 am: Januar 26, 2018, 12:50 »
Da ich kein Diabetesmanagement mit dem Smartphone mache, kann ich an dieser Umfrage nicht teilnehmen.
Wir sollten aus der Vergangenheit lernen
und in der Zukunft alles ausprobieren.

Hinerk

  • Gast
Re: Ihre Stimme zählt - Diabetesforschung
« Antwort #4 am: Januar 26, 2018, 12:56 »
Moin,
mein Diabetes Management existiert auf dem PC und auf dem iPad, passt das auch.

MlG

Hinerk

Offline Gyuri

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 2429
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ihre Stimme zählt - Diabetesforschung
« Antwort #5 am: Januar 26, 2018, 13:02 »
Auf das letzte versprochene Geschenk für eine Teilnahme wartete ich ein Jahr lang vergeblich.

Es ist ein Verständnisproblem, wenn erwartet wird, dass alle bereitwillig und kostenlos Informationen herausgeben wollen.

Mein komplettes Diabetes-Management verrate ich gern jedem, der es wissen will. Es kann aber nichts werden, wenn ich nur Gelegenheit bekomme auf manche Fragen halbherzig antworten zu können. Das Thema ist bei weitem komplexer, als dass es in 6 Minuten erklärt werden könnte.

Sehr oft wird dann auch mit den Daten irgend ein undurchsichtiger Blödsinn gemacht, der dem "Datenspender" eher schadet als nützt.

Beispiel: Wenn ich jemanden über meine Gewohnheiten informiere, wo,wann und bei wem ich Radio höre, wird daraus zuerst mal errechnet, wie man Werbung noch wirksamer in Radioprogramm einbauen kann.
Nur dass es klar wird: Ich schalte das Radio bei nerviger Werbung aus.  :moser:

Wer ernsthaft mit gesammelten Daten arbeiten will, sollte dies nicht auf einem anonymen Weg tun und meinen, mit haltlosen Versprechungen repressentative Ergebnisse zu bekommen.
Gruß vom Gyuri

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“
(Karl Valentin)

Offline Joerg Moeller

  • Administrator
  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 15993
  • Country: de
  • Ohana heißt "Familie"...
    • Diabetesinfo
  • Diabetestyp: DM 1
  • Therapie: Insulin-Pumpe
Re: Ihre Stimme zählt - Diabetesforschung
« Antwort #6 am: Januar 29, 2018, 13:45 »
Wer ernsthaft mit gesammelten Daten arbeiten will, sollte dies nicht auf einem anonymen Weg tun und meinen, mit haltlosen Versprechungen repressentative Ergebnisse zu bekommen.

Ich denke mal, das sollte der entscheiden dürfen, der die Umfrage macht. Genauso wie Du entscheiden darfst, ob Du daran teilnehmen willst oder nicht :zwinker:

Wenn jemand regelmäßig Google verwendet (und keine Anonymisierungstools einbindet), dann wissen die eh schon mehr über einen, als eine kurze Umfrage ergeben könnte.

Viele Grüße,
Jörg
Meine Seite über Diabetes: http://www.diabetesinfo.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Diabetesinfo.de/

Offline Kladie

  • Special Member
  • *****
  • Beiträge: 1009
  • Country: de
  • Diabetestyp: DM 2
  • Therapie: Insulin-Pen
Re: Ihre Stimme zählt - Diabetesforschung
« Antwort #7 am: Januar 29, 2018, 23:11 »
Zitat
orginal Joerg Moeller:
Wenn jemand regelmäßig Google verwendet (und keine Anonymisierungstools einbindet), dann wissen die eh schon mehr über einen, als eine kurze Umfrage ergeben könnte.

Als Datenschützer für mich keine akzeptable Antwort.

Dass Daten gesammelt werden ist unbestritten aber es den Sammlern auch noch einfach machen weil sie schon einige Daten haben ist für mich schwer verständlich. Es sollte aber jeder für sich selbst entscheiden wie du richtig sagst. Ich würde Selbstmord auch nicht unter Strafe stellen.
Wir sollten aus der Vergangenheit lernen
und in der Zukunft alles ausprobieren.